schröpfen, alte Heilmethode, Heilmethoden, Schröpfgläser, begrenztes Vakuum, Ausleiten von Schadstoffen, Durchblutung, Lymphfluss, Verspannung, Selbstheilung, Hitzesyndrom, schwaches Bindegewebe, Ausleiten von Feuchtigkeit, Zyklusstörungen
Beschwerden im Magenbereich, Darmbereich,  Kopfschmerzen,  Migräne,  Asthma,  Muskelverspannungen moxen moxen, Moxibastion, brennendes Krau, Akupunktur, Bleifußkraut, Lebensenergie, Energiefluss, Kälte, Wärme, Kälte-Zustand, Kältezustand, Kältekrankheiten
Kältesyndrome,  Ischialgie, Migräne, Spannungskopfschmerzen, Atemwege


SCHRÖPFEN

SCHRÖPFEN

ZÄHLT ZU DEN ALTEN HEILMETHODEN.

 

Dabei wird mittels Schröpfgläser ein regional begrenztes Vakuum auf bestimmten Bereichen

der Körperoberfläche erzeugt. 

 

Es eignet sich zum Ausleiten von Schadstoffen, kurbelt die Durchblutung sowie den Lymphfluss

an, lindert Verspannungen und mobilisiert die Selbstheilungskräfte des Körpers. 

 

Besonders effektiv in den Bereichen: 

     Hitzesyndrom

     schwaches Bindegewebe

     Ausleiten von Feuchtigkeit 

     Ausleiten von Schadstoffen

     Zyklusstörungen

     Beschwerden im Magen-/Darmbereich

     Kopfschmerzen und Migräne

     Asthma 

     Muskelverspannungen

MOXEN

MOXIBUSTION

IST EINE SONDERFORM DER AKUPUNKTUR

UND BEDEUTET 'BRENNENDES KRAUT'.

 

Ähnlich wie bei der Akupunktur werden auch hier spezielle Punkte behandelt, allerdings durch Erwärmen. Traditionell werden glosende Zigarren aus Beifußkraut verwendet. Beim Moxen wird die Lebensenergie angeregt, und der Energiefluss in Einklang gebracht. Sie wirkt gegen sogenannte Kälte-Zustände und bringt Wärme ins System.

 

Besonders effiktiv in den Bereichen: 

     Kältekrankheiten und Kältesyndrome

     Ischialgie

     Migräne und Spannungskopfschmerzen

     Unterstützt die Atemwege

     Lumbalgie

     Schulter- und Nackenverspannungen

     Tinnitus

     Wirbelsäulen Beschwerden

     Erschöpfungs- und Schwächezustände